3. Vereinslauf der Harburger RG mit Zeitfahren in Moorwerder

Das 3. Vereinsrennen des Jahres war wieder unser übliches spätsommerliches Einzelzeitfahren in Moorwerder. Und wieder stellten sich 42 Rennfahrer der Herausforderung. Bei bestem Wetter mit kaum Wind und gemäßigten Temperaturen wurden in allen Klassen tolle Zeiten gefahren.
 
Fünf Schüler starteten bei der Wende und legten eine Distanz von 7,35 km bis zum Ziel zurück. Bestzeit fuhr Arthur Stock. Arthur benötigte 13:16 min und war damit 1:12 min schneller als beim vorherigen Lauf im Juni in Moorwerder. Unser schnellstes Mädchen ist Marlene Paschukat, die eine Zeit von 20:02 min benötigte. Marlene war damit um 44 Sekunden schneller. Unser Deutscher Meister Max Oertzen fuhr die lange Strecke von 14,7 km und benötigte 22.34 min. Damit konnte sich Max um 31 Sekunden verbessern.
 
Bei den Frauen hatten wir diesmal in Folge von Verletzungen und Krankheit leider nur 5 Starterinnen. Und wieder einmal hatte Claudia Thomas (23:50 min) die Nase vorne vor unserer Neueinsteigerin Marta Panasik (28.21 min). Claudia verbesserte ihre Bestmarke damit um 47 Sekunden.
 
Bei den Herren/Masters gingen 31 Fahrer über 14,7 km ins Rennen. Und dieses Rennen war wieder gut besetzt, allen voran der 6. der Profi DM Lucas. Ausser Moritz, der sich momentan in Kaiserslautern aufhält, waren alle unsere Eliterenner am Start. Philipp fuhr die absolute Tagesbestzeit von 19.09 min, was einen Schnitt von über 46,05 km/h entspricht. Philipp war damit um 17 Sekunden schneller als im Juni. Den zweiten Platz belegte Daniel, der 19,26 min benötigte (44,93 km/h). Dritter wurde Lucas mit 19,28 min, der damit seinen WG Kollegen und Geburtstagskind SEB um 6 Sekunden schlagen konnte
Bei den 22 Mastersfahrern kam es zum Kopf an Kopf Duell zwischen Jan und Titelverteidiger Jens. Um lediglich 1 Sekunde schlug das Pendel zu Gunsten von Jan aus, der sich mit einer Fahrzeit von 20:52 min den Tagessieg sicherte.


Start von Lissi.


Ergebnis-Verkündung


Profis waren auch da.


Frauen- und Männersieger vor unserem - äh, bewährtem - Vereinsbus. Im "Zeitfahrtrikot", d.h. normales Trikot mit einer stilisierten Stoppuhr drauf.


Frank Plambeck




Veröffentlicht am:
12:49:52 28.08.2020




Nach oben 
Seite Drucken 
Newsmeldung
Termine
Newsletter
Der kostenlose Contrexx® Newsletter versorgt Sie stets mit allen Neuigkeiten.



Random Block
Zu Favoriten hinzufügen
[ Deutsch ]