drucken | schliessen
Harburger Radsport Gemeinschaft v. 1951 e. V.

Viele Kilometer wurden gesammelt im Trainingslager in Italien.

"Lasst uns morgen nochmal richtig radfahren, der nächste Regentag kommt bestimmt!" war der Spruch, den wir jeden Abend hörten. Die Beine schmerzten, die Sitzfläche schmerzte, es tat einfach alles weh... und was sollen wir sagen - der Regentag kam nicht! Also war volles Programm angesagt: Der Mandel-Entzündete fuhr ca. 300 km (richtig?), die Leute mit nicht wahrgenommenen Erziehungsauftrag 700 km und der Rest ca. 1500 km.

24 Radsportler der HRG kämpften also jeden Tag mit der Sonne (boa wie eklig) und den Sonnenbränden auf Ohren und Nase (nicht wahr, Paddi?). Das Vergleichs-Foto, wer den besten Strich auf dem Oberschenkel hat, ist leider nichts geworden.

Spaß beiseite. Nachdem Christian, Tobias und Jan den Bus und unsere Räder sicher und schnell nach Italien gebracht hatten, konnte einem schönen Trainingslager nichts mehr im Wege stehen. Und auch Ryan-Air flog den Rest pünktlich nach Pisa ein. Das uns gut bekannte Hotel "Rialto Suisse" in Lido de Camaiore war für unsere Zwecke genau richtig und auch der Koch hatte sich nach ein paar Tagen an die Nudelmengen gewöhnt, die norddeutsche Radsportler verdrücken können. Auch die in Italien lebende Strassenweltmeisterin von 2005, Regina Schleicher, gesellte sich für ein paar Trainingskilometer zu uns, und so konnte nichts mehr schief gehen. Nur Tims Halsschmerzen entpuppten sich leider als handfeste Mandelentzündung, so dass er zum grossen Teil flach lag.

Trotzdem wollen wir nächstes Jahr wiederkommen!

 

Möchte noch jemand einen Bericht schreiben? Den veröffentlichen wir hier gerne!

Mehr Bilder könnt ihr sehen, wenn ihr euch auf www.netzathleten.de anmeldet und Christian Politts Seiten anseht.

 

Hier ein kleiner Bilder-Auszug.

Gleich am ersten Tag haben wir unser Show-Foto auf der Hotel-Treppe gemacht - denn es könnten ja noch Regentage kommen. ... sie kamen aber nicht!

 

 

Eins von den vielen Über-Kopf-Fotos.

 

Die 3 von der Tankstelle... äh, Bushäuschen.

 

So sieht 'unser' Gebirgsmassiv von weitem aus ...

 

... und so von Dichtem

 

... und sie bemühten sich ständig!

 

Auch ein bisschen Kultur war angesagt:

 

Ein paar kleine Ruder-Bootis konnte man auch sehen.

 

Kein Knast: Wir warten auf einen Zieleinlauf einer Etappe bei Tirreno-Adriatico.

 

"Äh, haben die meine Wette mit dem Haare schneiden doch falsch verstanden?"

 

Auch Matti wurden mit gemeinsamen Kräften enthaart  :-)

 

Och, sind die Nudeln schon alle?

 

Nach 2000 Höhenmetern darf man zwei Nachtische essen!

 

Abendliches Bilder-Gucken.

 

Tschüss, schönes Italien, bis zum nächsten Mal!

 

Hier auch nochmal die Bilder vom letzten Jahr.

 




Veröffentlicht am:
01:32:49 31.03.2009

URL: http://harburger-rg.de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=193&printview=1
© 2007 Harburger RG – Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen