Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



Garbsen 2010

Die RTFler der Harburger RG strecken ihre Fühler immer weiter aus, diesmal nach Garbsen, wo wir das erste Mal gefahren sind. Dabei waren Dietmar, Andrea, Ane, Georg, Sönke, Wolfgang und Andreas. Bei frischen 6 Grad sind wir am Samstag in aller Frühe mit unserem Vereinsbus gestartet, konnten den wunderbaren Sonnenaufgang über der Heide genießen und waren rechtzeitig am Start, um noch ein zweites Frühstück einzunehmen. Um 10 vor 9 rollten wir dann zum Start, allerdings waren wir dort beinahe die einzigen, also nicht wie in Hamburg, wo die erste Gruppe genau um neun Uhr startet. Alle anderen waren bereits unterwegs.

Da es dann zunächst mit kräftigem Rückenwind Richtung Steinhuder Meer ging, konnten wir schon ein anstängies Tempo anschlagen und sammelten mit der Zeit einige Fahrer ein, die sich uns gern anschlossen. Nach der zweiten Kontrolle war Schluß mit lustig, bei ca. 6 Windstärken genau von vorn ging es 50 km zurück ins Ziel.

Übernachtet haben wir am Steinhuder Meer in der Mardorfer Jugendherberge, keine 100 Meter vom Strand entfernt, sehr nett, auch wenn nachts in der Männer-WG einiges an Hartholz zerlegt wurde. Nach dem obligatorischen Besuch eines griechischen Restaurants schwächelte Gerorg dann am Morgen ein wenig. Zunächst befürchteten wir das zweite Opfer des griechischen Essens. Aber Georg versicherte mir, dass hier kein Zusammenhang besteht und wir weiterhin ordentlich die Eiweißspeicher dort füllen können.

Am Sonntag dann das gleiche sonnige Wettter, diesmal der Start aber bei 3°, immerhin noch im Plusbereich. Jetzt zunächst bei Seitenwind gen Norden und zurück bei Seitenwind gen Süden, auf der 115er Strecke, die teils auf der gleichen Strecke wie am Vortag verlief, wieder etwas Rückenwind. Die haben dann aber nur Andreas und ich aufgenommen, dafür etwas flotter. Zurück wieder am Mittellandkanal entlang, im Ziel wartete schon der Rest der Truppe.

Viel Lob für die netten Veranstalter vom Radsport-Club Wanderlust Garbsen, die noch so spät in der Saison eine Doppel-RTF auf die Beine stellen. Hoffen wir, dass es so bleibt und im nächsten Jahr hoffen wir auf einen kleinen Abstecher in den Deister oder Buckeburger Berge.
Auf dem Rückweg landeten wir dann in einer Vollsperrung der A352 nach einem Unfall.




Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)